Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Recklinghausen: 50-Jährige erlitt bei Auseinandersetzung lebensgefährliche Verletzungen

Recklinghausen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen:

Am gestrigen Abend wurde eine 50-jährige Recklinghäuserin unter Reanimation mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht akute Lebensgefahr. An der Wohnanschrift wurden der 49-jährige Lebensgefährte und ein 39-jähriger Mitbewohner angetroffen und vorläufig festgenommen.

Am heutigen Morgen wurde der Mitbewohner nach Vernehmung entlassen. Gegen den Lebensgefährten erhärtete sich ein Tatverdacht. Allerdings wurde durch ihn der Notarzt verständigt. Er wurde am heutigen Nachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und ordnete Untersuchungshaft an.

Die Ermittlungen dauern an.

Für die Staatsanwaltschaft Essen: StA Maibaum Für die Polizei Recklinghausen: KHK Kahlhoff

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: