Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

Recklinghausen (ots) - Dorsten

Am Sonntag, gegen 19 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Wohung oberhalb einer Gaststätte auf der Rekener Straße ein. Dazu hatten sie mit einem Stein die Fensterscheibe eingeworfen. Die Täter durch suchten alle Räume und entwendeten Bargeld und eine Taschenuhr.

Auf das Gelände eines Autohauses an der Straße Baddenkamp gelangten unbekannte Täter am Sonntag, in der Zeit von 19.30 bis 20.30 Uhr. Hier entwendeten die Täter mehrere LKW-Kompletträder. Aus einem abgestellten VW Transporter zapften sie weiterhin Dieselkraftstoff ab. In diesem Zusammehang wurden zwei Personen, einer trug einen Kapuzenpulli, beobachtet. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 02361/550.

Schmuck erbeuteten unbekannte Täter am Samstag, in der Zeit von 10.30ß bis 13.30 Uhr, bei einem Einbruch in ein Wohnhaus auf der Emingstraße. Zuvor hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft.

Von einem auf der Straße Lünsigkuhle geparkten schwarzen Audi A6 bauten unbekannte Täter am Samstag, in der Zeit von 00.30 und 02.30 Uhr, alle Räder ab und ließen den PKW auf Pflastersteine aufgebockt zurück. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 02361/550.

An einem Kindergarten an der Straße Am Lipping hebelten Unbekannte in der Zeit von Sonntag, 14 Uhr bis Montag, 7 Uhr, ein Fenster auf. Die Täter entwendeten die gepackten Nikolaustüten und flüchteten unerkannt.

Recklinghausen

Nach Aufhebeln eines Fensters drangen Unbekannte am Sonntag, in der Zeit von 14.30 bis 18.40 Uhr, in ein Wohnhaus auf der Rügenstraße ein und entwendeten Bargeld.

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Grullbadstraße drangen Unbekannte Täter am Sonntag, in der Zeit von 15 bis 22 Uhr, ein, nachdem sie zuvor eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten. Die Täter stahlen Bekleidungsgegenstände, Geschirr, einen Toaster und ein Bügeleisen.

Bargeld erbeuteten unbekannte nachdem sie am Sonntag, in der Zeit von 10.30 bis 21.30 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamiienhaus auf der Schubertstraße eingedrungen waren. Die Täter flüchteten mit erbeutetem Bargeld.

In der Zeit von Samstag, 23.30 bis Sonntag, 9 Uhr, hebelten Unbekannte eine Tür auf und drangen dann in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Am Lohtor ein. Die Täter erbeuteten mehrere Musikinstrumente.

In ein Wohnhaus auf der Paul-Schürholzstraße brachen Unbekannte am Samstag, in der Zeit von 18.20 bis 20.50 Uhr, ein. Zuvor hatten die Täter eine Tür aufgehebelt. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld. Danach drangen sie in eine Einliegerwohnung im selben Haus ein und entwendeten hier Schmuck.

Nach Aufhebeln einer Tür drangen unbekannte Täter am Samstag, in der Zeit von 17.15 bis 20.30 UHr, in ein Wohnhaus auf der Halterner Straße ein und entwendeten ein Laptop, Parfüm und Schmuck.

In Geschäftsräume auf dem Börster Weg gelangten unbekannte Täter am Sonntag, gegen 4 Uhr, nachdem sie zuvor eine Tür aufgebrochen hatten. Die Täter flüchteten ohne Diebesgut. Zeugen beobachteten die Täter, einen 20 bis 30 Jahre alten Mann, 190 cm groß, bekleidet mit einer braunen Hose und einem dunklen Oberteil und einen ebenfalls 20 bis 30 Jahre alten Mann, 175 cm groß, schwarze Haare, trug eine blaue Hose und ein graues Oberteil. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Herten unter Tel. 02361/550.

Bargeld, Schmuck und eine Armbanduhr entwendeten Unbekannte am Freitag, in der Zeit von 13 bis 23.50 Uhr, aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Bladenhorster Straße. Zuvor hatten sie Täter ein Fenster aufgehebelt.

In eine Wohnung auf der Rügenstraße drangen Unbekannte am Freitag, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ein. Zuvor hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt. Augenscheinlich wurden die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört, so dass sie ohne Beute flüchteten.

Am Freitag wurde festgestellt, dass Unbekannte in einen Firmenlagerraum auf der Straße Zum Wetterschacht eingedrungen waren. Angaben zum diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.

In zwei Wohungen auf der Bruktererstraße drangen Unbekannte am Sonntag, in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr, ein. Aus einer Wohnung entwendeten die Täter Schumuck.

Gladbeck

Drei unbekannte Täter wurden am Sonntag, gegen 21 Uhr, beobachtet, wie sie von einem Firmengelände an der Europastraße einen Kfz-Auspuff entwendeten. Danach versuchten sie, auf dem Gelände einen Container aufzubrechen. Als das misslang flüchteten die Täter mit einem in unmittelbarer Nähe abgestellten weißen VW Transporter mit Dortmunder Kennzeichen. Ein weiterer Zeuge verfolgte die flüchtigen Täter über die Roßheidestraße, die dann auf die Marienstraße abbogen. Hier vewrließen die Täter das Fahrzeug und flüchteten zu Fuß weiter. Täterbeschreibung: alle etwa 25 Jahre alt, ein Täter war mit einem hellen Kapuzenpulli bekleidet, die beiden anderen waren dunkel bekleidet. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Gladbeck unter Tel. 02361/550.

In eine Jugendeinrichtung auf der Vehrenbergstraße drangen Unbekannte in der Zeit von Samstag, 13 Uhr bis sonntag, 9 Uhr ein. Zuvor hatten die Täter eine Türscheibe eingschlagen und sich so Zutritt verschafft. Die Täter entwendeten Werkzeug und flüchteten unerkannt.

Am Samstag, in der Zeit von 16.40 bis 21.15 Uhr, drangen Unbekannte nach Aufhebeln einer Tür in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Voßstraße ein. Hier entwendeten sie zwei Kamerataschen mit Kameras und Objektiven.

In ein Wohnhaus auf der Straße Waterbruch drangen Unbekannte am Freitag, in der Zeit von 16 bis 20.30 Uhr, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten. Die Täter stahlen Schmuck.

Aus den Räumlichkeiten einer Berufsförderungseinrichtung an der Bottroper Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Freitag, 17 Uhr bis Samstag, 8 Uhr, einen Beamer und ein Laptop. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und sich so Zurtitt verschafft.

Schmuck erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Wohnhaus auf der Marcq-en-Baroeul-Straße am Freitag, in der Zeit von 13.30 bis 14.30 Uhr. Die Täter hatten zuvor eine Türscheibe eingeschlagen und sich so Zutritt verschafft.

Castrop-Rauxel

In ein Bekleidungsgeschäft auf der Lönsstraße drangen unbekannte Täter gewaltsam in der Zeit von Samstag, 20.30 Uhr bis Sonntag, 12 Uhr, ein. Die Täter entwendeten hochwertige Bekleidungsartikel und Schuhe.

Ohne Beute flüchteten unbekannte Täter, nachdem sie am Samstag, in der Zeit von 11.45 bis 21.50 Uhr, nach Aufhebeln einer Tür, in ein Wohnhaus auf der Hubertusstraße eingedrungen waren.

Am Samstag, in der Zeit von 9 bis 21 Uhr, hebelten unbekannte ein Fenster auf, um dann in ein Wohnhaus auf dem Eibenweg einzudringen. Was die Täter entwendeten steht zur Zeit noch nicht fest.

Nach Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter am Samstag, in der Zeit von 16.30 bis 18.15 Uhr, in ein Wohnhaus auf der Alemannenstraße ein. Die Täter flüchteten ohne Beute.

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Schultenstraße brachen unbekannte Täter am Freitag, in der Zeit von 16 bis 18.30 Uhr ein, nachdem sie zuvor eine Tür aufgehebelt hatten. Die Täter erbeuteten Schmuck, Bargeld, eine Angelausrüstung und Parfüm.

Zur gleichen Tatzeit drangen Unbekannte in einem Wohnung in einem Nebenhaus ein und entwendeten Schmuck.

Nach Aufhebeln einer Tür gelangten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntag, 17.45 Uhr bis Montag, 3.10 Uhr, in ein Wohnhaus auf der Berzeliusstraße. Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.

In der Zeit von Sonntag, 18 Uhr bis Montag, 7.30 Uhr, bockten unbekannte Täter auf einem Parkplatz an der Obere Münsterstraße/Wasserstraße zwei PKW, einen Opel Corsa und einen Opel Astra, auf Pflastersteinen auf und entwendeten alle Räder. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Castrop-Rauxel unter Tel. 02361/550.

Bottrop

Unbekannte Täter erbeuteten am Samstag, in der Zeit 16.50 bis 18.10 Uhr, Bargeld und Bekleidung, nachdem sie in ein Wohnhaus auf der Heinrich-Kämpchen-Straße eingebrochen waren.

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Kirchhellener Straße drangen Unbekannte am Samstag, zur Tageszeit, nach Aufhebeln einer Tür, ein. Die Täter flüchteten mit einem Mobiltelefon, einer Armbanduhr und einer Spielkonsole.

Unbekannte hebelten am Freitag, in der Zeit von 14 bis 18.20 Uhr, ein Fenster auf und drangen dann in ein Pfarrhaus auf der Kichehellener Straße ein. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Modelautos und eine Münzsammlung erbeuteten unbekannte Täter aus einem Wohnhaus auf der Friedenstraße in der Zeit von Freitag, 17.30 bis Sonntag, 21.15 Uhr. Die Täter hatten sich Zutritt verschafft, indem sie eine Türscheibe zerstörten.

In der Zeit von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 9.15 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Versicherungsbüro auf der Straße Im Fuhlenbrock ein und entwendeten Bargeld, einen Laptop mit Drucker und Laptoptasche.

Marl

Nach Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter am Freitag, in der Zeit von 9.30 bis 20 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Nonnenbusch ein. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Haltern am See

Am Freitag, in der Zeit von 16.40 bis 19.30 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster auf und drangen dann in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Wehrstraße ein. Die Täter entwendeten einen Schranksafe.

In ein Wohnhaus auf dem Bahnweg drangen unbekannte Täter am Freitag, in der Zeit von 18.30 bis 19 Uhr ein. Zuvor hatten die Täter eine Tür aufgehebelt. Die Täter flüchteten ohne Beute in Richtung Bahnübergang Blumenweg. In diesem Zusammenhang wurden zwei Personen, eine 20 bis 25 Jahre alt, 180 cm großdunkle Haare, dunkel gekleidet, die andere etwa 30 Jahre alt, 190 cm groß, blonde Haare, trug eine blaue Steppjacke und eine blaue Jeans beobachtet. Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 02361/550.

Datteln

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Cannockstraße drangen Unbekannte durch ein auf Kipp stehendes Fenster am Freitag, in der Zeit von 17.15 bis 18.45 Uhr, ein. In diesem Zusammenhang beobachtete eine Nachbarin zwei Jugendliche im Alter von 14 Jahren. Was die Täter entwendeten steht zur Zeit noch nicht fest. Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 02361/550.

Durch ein auf Kipp stehendes Fenster drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Im Busch, am Freitag, in der Zeit von 11.30 bis 20.30 Uhr, ein. Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.

Einen Schranktresor entwendeten unbekannte Täter am Freitag, in der Zeit von 15.40 bis 19.25 Uhr, aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Im Overkamp. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und sich so Zutitt verschafft.

Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf dem Südring entwendeten Unbekannte am Freitag, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, Schmuck und Uhren.

Bargeld entwendeten Unbekannte bei einem Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Hafenstraße am Freitag, in der Zeit von 17 bis 19.15 Uhr. Die Täter hatten zuvor um sich Zutritt zu verschaffen eine Tür aufgehebelt.

In den Lagerraum einer Firma auf der Friedrich-Ebert-Straße drangen unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 17 Uhr bis Montag, 6.50 Uhr, ein und entwendeten Altmetall, Gerüstteile und Starkstromkabel. In weitere Räume einer angrenzenden Firma auf der Hachhausener Straße drangen Unbekannte im gleichen Tatzeitraum ein. Auch hier entwendeten sie mehrere hundert Kilo Edelmetall. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Castrop-Rauxel unter Tel. 02361/550.

Waltrop

Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Husemannstraße entwendeten unbekannte Täter am Freitag, in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr, Bargeld und Schmuck. Zuvor hatten die Täter eine Fensterscheibe eingeschlagen und sich so Zutrtt verschafft.

Am Freitag, in der Zeit von 17 bis 17.45 Uhr, brachen Unbekannte eine Tür auf und drangen dann in ein Wohnhaus auf der Parkstraße ein. Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck.

Herten

In ein Kosmetikstudio auf der Turmstraße drangen unbekannte Täter in der Zeit von Sonntag, 14.15 Uhr bis Montag, 7.45 Uhr, ein. Zuvor hatten die Täter eine Tür aufgebrochen. Sie entwendeten kosmetische Erzeugenisse, ein Laptop und ein Hautanalysegerät.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: