Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Recklinghausen: 47-jähriger Recklinghäuser nach Messerstich lebensgefährlich verletzt

Recklinghausen (ots) - In der Nacht zum Freitag, 07.11.2014, kam es gegen 02:30 h in einer Recklinghäuser Gaststätte an der Herner Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 31-jährigen Oer-Erkenschwicker und einem 47-jährigen Recklinghäuser. Dabei verletzte der 31-Jährige den 47-Jährigen durch einen Messerstich lebensgefährlich. Beide Personen waren stark alkoholisiert. Der Beschuldigte konnte in der Gaststätte festgenommen werden, der Geschädigte wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort einem örtlichen Krankenhaus zugeführt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum erfolgte eine Vorführung des Beschuldigten vor dem Haftrichter des Amtsgerichtes Recklinghausen. Es erging Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Der Gesundheitszustand des Geschädigten hat sich stabilisiert, er ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Das Polizeipräsidium Recklinghausen hat eine Mordkommission zur Tatklärung eingesetzt. Angaben zur Motivlage können z. Zt. nicht gemacht werden.

Für die Staatsanwaltschaft Bochum: Bachmann ( Oberstaatsanwalt )

Für das Polizeipräsidium Recklinghausen: Mörchen ( Kriminalhauptkommissar )

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: