Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Haltern am See: Anwohner melden verdächtige Personen - mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Recklinghausen (ots) - Gleich mehrere aufmerksame Nachbarn an der Ahornstraße haben am Mittwoch dafür gesorgt, dass zwei junge Männer nach einem versuchten Einbruch festgenommen werden konnten. Die Zeugen hatte die beiden jungen Männer gegen 19:19 h beobachtet, wie diese über einen Zaun in einen Garten geklettert sind und sofort die Polizei verständigt. Zudem hatten die Zeugen gesehen, wie die Verdächtigen vorher Fahrräder in einem kleinen Weg abgestellt hatten. Einige Zeit später sahen die Beamten zwei Männer in der Nähe der Fahrräder, auf die die Beschreibung der Zeugen passte. Die beiden, ein 20-jähriger Herner und ein 19-jähriger Marler, verstrickten sich bei der Befragung immer mehr in Widersprüche, so dass sie festgenommen und zur Wache gebracht wurden. Wie sich herausstellte, war mindestens ein Fahrrad entwendet. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die beiden jungen Männer versucht hatten, in das Wohnhaus einzubrechen, in dessen Garten sie gesehen wurden. In den Vernehmungen gaben sie noch mehrere Wohnungseinbrüche im Bereich Haltern am See und Marl zu. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Gegen den 19-jährigen Marler wurde Haftbefehl erlassen, der 20-jährige Herner wurde nach Abschluss der Maßnahmen entlassen.

An diesem Fall zeigt sich wieder, wie wichtig eine aufmerksame Nachbarschaft ist. Anwohner wissen, wer in ihre Straße gehört und haben ein Gespür dafür, wer sich dort verdächtig verhält. Die Nachbarn haben sofort über 110 die Polizei informiert und die konnte die jungen Männer noch in der Nähe des Tatortes festnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: