Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Castrop-Rauxel: Falscher Fünfziger fällt auf - Festnahmen folgen

Polizei stoppt Falschgeld!

Recklinghausen (ots) - Einer aufmerksamen Verkäuferin fiel am Mittwoch (05.02.). in einem Verbrauchermarkt auf der Wittener Straße auf, dass ein Kunde eine Kleinigkeit mit einem 50-Euro-Schein bezahlen wollte. Der Geldschein weckte bei genauerem Hinsehen ihren Verdacht, dass es sich um Falschgeld handelt. Auf den Verdacht angesprochen, wollte der Kunde mit einem anderen 50-Euro-Schein bezahlen. Auch dieser hielt der Überprüfung nicht stand. Der Kunde suchte daraufhin das Weite. Ein zufällig privat anwesender Polizeibeamter bekam dies mit, nahm die Verfolgung auf und sah, wie der Falschgeldkunde als Beifahrer in einen Wagen stieg. Der Polizeibeamte gab diese Informationen über Notruf an die Einsatzleitstelle weiter. So ermöglichte er seinen Kollegen, dass sie den Verdächtigen, einen 40-jährigen Polen, in einem Auto an der Wittener Straße stoppen konnten. Im Fahrzeug saßen noch zwei weitere Männer, ein 47-jähriger Pole und ein 52 Jahre alter Bochumer. Im Wagen fanden die Beamten nicht nur in der Geldbörse des 52-jährigen Fahrers falsche 50-Euro-Scheine, sondern auch noch in einem Rucksack und hinter einen Türgriff geklemmt. Insgesamt kam eine Summe von insgesamt 13 000 Euro aus falschen Fünfzigern zusammen. Hinzu kamen mehrere tausend Euro, die die Verdächtigen offensichtlich schon als Wechselgeld erbeutet hatten. Die drei Männer wurden festgenommen. Ein Verfahren wegen gewerbs- und bandenmäßiger Geldfälschung wurde eingeleitet. Die Strafandrohung dafür liegt bei "nicht unter zwei Jahren Freiheitsstrafe". Die drei Festgenommenen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehle gegen das Trio. Dieser Fund stellt im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen seit vielen Jahren die größte sichergestellte Falschgeldsumme dar. Fotos sind angehängt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: