Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0480 - Vermuteter Gefahrgutaustritt bestätigte sich nicht

Bremen (ots) -

-
Ort: 	Bremen-Strom, (GVZ) Albert-Bote-Straße
Zeit: 	24.08.2016, 08:00 Uhr 

Bei der Entladung eines Sattelzug-Aufliegers, der u.a. 1.000 Liter große Transportbehälter mit giftigen Chemikalien in flüssiger Form enthielt, stellten die Mitarbeiter einer Spedition im GVZ einen Flüssigkeitsaustritt fest. Aufgrund einer sich abzeichnenden Gefahrensituation wurden die Feuerwehr und die Polizei informiert.

Der Flüssigkeitsaustritt zeichnete sich vor allen Dingen auf dem Boden ab, aber auch an einer Verpackung aus Pappe. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass aus einem der Transportbehälter eine giftige Flüssigkeit ausgetreten war. Nach Evakuierung aller Bediensteten aus dem Lager und dem angrenzenden Bürogebäude übernahm die Feuerwehr Bremen mit dem Gefahrgutzug die Maßnahmen vor Ort. Die Polizei übernahm die Absperrung des Firmengeländes und Beamte der Gefahrgutüberwachung übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen.

Da der Auflieger noch andere Gefahrgüter mit ätzenden und oxidieren Eigenschaften enthielt, gestaltete sich die Suche nach der eigentlichen Beschädigung am Transportbehälter schwierig. Nach Teilentladung und dem Einsatz von Prüfsubstanzen und -geräten konnte letztendlich Entwarnung gegeben werden: Auf dem Auflieger waren ebenfalls Bleche mittransportiert worden, die vor dem Versand geölt worden waren. Durch eine hochkant verstaute Palette mit diesen Blechen war das Öl auf den Boden gelaufen. Ein Austritt von Gefahrgut hatte somit nicht stattgefunden.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: