Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0458--Ermittlungserfolg - Polizei beschlagnahmt gestohlene Autoteile--

POL-HB: Nr.: 0458--Ermittlungserfolg - Polizei beschlagnahmt gestohlene Autoteile--
Beschlagnahmte Fahrzeugteile

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen
Zeit: 	10.08.16 

Die Polizei konnte am Mittwoch einen Erfolg in ihren Ermittlungen gegen einen 28 Jahre alten Bremer verbuchen. Er soll eine Vielzahl von Autoaufbrüchen bzw. Autoteile-Diebstähle begangen haben. Nach umfangreichen polizeilichen Maßnahmen konnten bei einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung mehr als 35 Scheinwerfer mit Xenonlicht, Lenkräder, Innenausstattungen und Navigationsgeräte von überwiegend Fahrzeugen der Marke BMW und Mercedes beschlagnahmt werden.

Die Ermittler kamen dem 28-Jährigen aus Sebaldsbrück durch einen geschädigten Autobesitzer auf die Schliche, der seine speziellen Scheinwerfer auf einem Internet-Verkaufsportal fand. Zivilbeamte arrangierten einen Scheinkauf und kamen dem Verdächtigen so auf die Spur. Ein Richter des Amtsgerichts Bremen erließ sofort einen Durchsuchungsbeschluss. Die Ermittler konnten nach Abschluss ihrer Maßnahmen sofort einige Teile konkret zuordnen. Der Gesamtschaden allein in Bezug auf die beschlagnahmten Gegenstände beläuft sich auf ca. 90.000 Euro. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Der Tatverdächtige stand bereits Anfang des Jahres im Fokus der Ermittlungen der niedersächsischen Kollegen. Die Polizei beschlagnahmte damals bereits eine Vielzahl von Xenon-Scheinwerfer der Fahrzeugmarke BMW.

Seit mehreren Jahren sind im Bereich des Fahrzeugdiebstahls in Bremen sowie auch im gesamten Bundesgebiet steigende Fallzahlen zu verzeichnen. Hintergrund für diese Entwicklung dürften u. a. die guten Absatzmöglichkeiten der Fahrzeugteile übers Internet sein.

Die Polizei rät daher: Machen Sie es einem Dieb so schwer wie möglich! Lassen Sie keine Wertsachen im Auto zurück, entfernen Sie auch die Halterungen ihres Navigationsgerätes. Sichern Sie Fahrzeug und Reifen durch Felgenschlösser und den Einbau einer Alarmanlage. Markieren Sie hochwertige Gegenstände, z. B. Commandsysteme mit künstlicher DNA (kDNA). Mehr Infos unter www.Polizei.Bremen.de . Bei verdächtigen Situationen oder verdächtigen Lieferfahrzeugen, die für den Abtransport von Teilen geeignet sind, alarmieren Sie die Polizei über Notruf 110.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: