Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0385 --Blaues Auge überführt Goldkettenräuber--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen Walle,
Zeit: 	11.07.2016, 19 Uhr 

Am Montagabend wurde einer Bremerin vor deren Wohnhaus in Walle eine Goldkette vom Hals gerissen. In der Folge konnte die Polizei aufgrund einer guten Personenbeschreibung den Räuber im Bereich der Innenstadt wiedererkennen und festnehmen.

Kurz nach 19 Uhr befand sich eine 60-jährige Frau vor ihrem Wohnhaus, um die Katze hereinzuholen. Hierbei näherten sich ihr zwei Männer im Alter von 16 und 19 Jahren, wobei der 19-Jährige so tat, als wolle er sich auch um die Katze kümmern.

Als die Katze schließlich davon rannte, ging der 19-jährige Mann auf die Dame zu. Sie versuchte ihn noch mit einer Warnung auf Abstand zu halten. Der reagierte aber nur, indem er der Frau plötzlich ihre goldene Halskette entriss. Dann flüchtete er mit seinem Begleiter in Richtung Waller Park.

Die 60-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt und musste später vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung betreut werden.

Sie selbst und Zeugen teilten der Polizei übereinstimmend mit, dass der Räuber ein auffällig "blaues Auge" gehabt habe.

Diese und weitere Detailangaben zu den Flüchtigen führten dann zur Festnahme des Duos in der Innenstadt. Die Beute konnte nicht mehr aufgefunden werden.

Die Ermittlungen zur Beteiligung des 16-Jährigen dauern an. Er wurde nach Abschluss der Polizeimaßnahmen entlassen. Gegen den polizeibekannten 19-Jährigen aus Marokko werden gerade Haftgründe geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: