Polizei Bremen

POL-HB: Nr. 0164 --Betrüger geben sich als Wasserwerker aus--

Bremen (ots) -

Ort: 	Bremen - Obervieland / Vahr
Zeit: 	22.03.2016, zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr 

Betrüger geben sich als Wasserwerker aus

In zwei Fällen gaben sich am Dienstagmorgen Trickbetrüger als Mitarbeiter der Wasserwerke aus, um in die Wohnungen von Senioren einzudringen.

Am Dienstag gegen 11.20 Uhr klingelten zwei angebliche Mitarbeiter des Wasserwerkes an der Haustür einer 78-Jährigen in der Hinrich-Hormann-Straße in Kattenturm. Die beiden Männer gaben an einen Wasserrohrbruch im Keller reparieren zu wollen und ließen sich den Schlüssel für den Gemeinschaftskeller aushändigen. Während einer der Tatverdächtigen in den Keller ging, kam der zweite in die Wohnung der Seniorin und prüfte den Druck des Küchenwasserhahns. Er fing an die Küchenschränke zu durchsuchen, was die Frau misstrauisch werden ließ. Auch der zweite Mann befand sich auf einmal wieder in der Wohnung. Die 78-Jährige schrie die Betrüger an und forderte sie auf, sich aus ihrer Wohnung zu entfernen. Dadurch wurde ihr 81-jähriger Ehemann aufmerksam, der sich zur Tatzeit noch im Schlafzimmer befand. Die Tatverdächtigen ergriffen ohne Beute die Flucht in Richtung Max-Jahn-Weg.

Die angeblichen Wasserwerker sind um die 40 Jahre alt und etwa 1,60 m groß. Einer ist sehr schlank, spricht gebrochen Deutsch und war zur Tatzeit dunkel gekleidet, außerdem trug eine Baskenmütze. Der zweite Tatverdächtige ist korpulent und war ebenfalls dunkel gekleidet.

Schon zuvor gab sich am Dienstagmorgen gegen 9.10 Uhr ein Betrüger als Mitarbeiter des Wasserwerkes aus, um in die Wohnung eines 78-Jährigen in der Carl-Goerdeler-Straße in der Vahr zu gelangen. Er wollte angeblich den pH-Wert des Leitungswassers testen. Während sich der Wohnungseigentümer mit dem Betrüger in der Küche befand, schlich ein zweiter Mann durch die Wohnung. Als der Senior dies bemerkte, versuchte er den neben ihm stehenden Tatverdächtigen aufzuhalten. Die Betrüger konnten jedoch mit dem Diebesgut in Richtung Rennplatz flüchten.

Einer der Männer ist ca. 1,80 m groß und um die 30 Jahre alt. Er hat eine korpulente Statur. Zur Tatzeit trug er eine Brille und dunkle Kleidung. Der zweite Mann ist etwa 1,90 m groß und war ebenfalls dunkel gekleidet.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Tel.: 362-3888 entgegen. Wie Sie sich gegen Trickbetrüger schützen können, erfahren Sie im Präventionszentrum der Polizei Bremen: Am Wall 195, Tel.: 362-19003, oder im Internet unter www.polizei.bremen.de.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: