POL-HB: Nr.: 0160 - Verletzte nach Schlägereien

Bremen (ots) -

-
Ort: 	Bremen-Innenstadt, Hillmannplatz und Rembertiring
Zeit: 	19.03.2016 

In der Bremer Innenstadt kam es am Sonnabend kurz nach Mitternacht und in den späten Abendstunden zu Schlägereien zwischen mehreren Personen. Insgesamt mussten vier Beteiligte in Krankenhäuser gebracht werden.

Die erste Auseinandersetzung ereignete sich gegen 00:45 Uhr vor einer Diskothek am Hillmannplatz. In einer Warteschlange stritten sich zunächst zwei 18 Jahre junge Männer aus Lilienthal und Bremen verbal. Der Streit artete dann in eine körperliche Auseinandersetzung aus, in deren Verlauf der Lilienthaler seinem Kontrahenten aus Bremen eine Kopfnuss verpasste. Im weiteren Verlauf mischten sich dann zwei 16-jährige Bekannte des Lilienthalers ein und schlugen ebenfalls auf den Bremer ein. Nachdem Einsatzkräfte die Lage beruhigt hatten, musste der 18-jährige Bremer mit einer schweren Kopfverletzung in eine Klinik transportiert werden. Auch sein Kontrahent musste ambulant behandelt werden.

Gegen 22:30 Uhr kam es auf der Discomeile am Rembertiring ebenfalls zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Syrern und einem 20 Jahre alten Landsmann. Als diesem ins Gesicht geschlagen worden war, soll er ein Cuttermesser gezogen und seinem 23 Jahre alten Gegenüber zwei tiefe Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals zugefügt haben. Daraufhin mischten sich auch die beiden anderen Begleiter ein und brachten den 20-Jährigen zu Boden. Dieser erlitt bei dem Vorfall einen Nasenbeinbruch. Auch hier mussten Einsatzkräfte die Situation beruhigen. Beide Verletzten wurden in eine Klinik gebracht.

Der Hintergrund für beide körperlichen Auseinandersetzungen ist bislang nicht bekannt. Es wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: