POL-HB: Nr.: 0095-- Polizeidirektion Bad Segeberg: Länderübergreifende Öffentlichkeitsfahndung - Bitte um Mithilfe der Bevölkerung und Verbreitung durch die Medien - Foto gelöscht

Bremen (ots) -

   - 

Seit vergangenem Freitag (19. Februar) wird die 28-jährige Sara S. aus Daldorf (Kreis Segeberg/ Schleswig-Holstein) vermisst. Es gibt Hinweise der Polizei Schleswig Holstein, dass sich die Vermisste in Bremen aufhalten könnte.

Die Vermisste ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sie trägt eine auffällige Frisur: schwarz gefärbte Haare, linke Kopfseite kurzrasiert, restliche Haarlänge zirka fünf Zentimeter. Zur Bekleidung konnten keine Angaben gemacht werden. Sie führt vermutlich einen kniehohen Mischlingshund bei sich.

Frau S. bedarf dringend ärztlicher Hilfe. Wer sie gesehen hat und/oder sonstige Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Polizei Bad Segeberg unter 04551/ 884-3110 oder Polizeiruf 110!

Wir bitten die Bevölkerung, die Polizei bei der Suche nach der vermissten Frau zu unterstützen. Die Medien werden gebeten, die Fahndung länderübergreifend zu veröffentlichen. Es wird um Rundfunkdurchsagen gebeten.

Foto: Quelle Polizei

Polizeidirektion Bad Segeberg

   - Pressestelle - 

Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Mohr Telefon: 04121-80190 371 Handy: 0160-93953921 E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: