POL-HB: Nr.: 0047 --Autofahrer angegriffen -Polizei sucht Zeugen--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Osterholz, Schevemoorer Landstraße
Zeit: 	29.01.16, 21.50 Uhr 

Freitagabend überfielen drei Unbekannte einen 40 Jahre alten Bremer, der mit seinem Auto unterwegs war. Die Verdächtigen schlugen den Mann und setzten eine Schreckschusswaffe ein, bevor sie mit seiner Geldbörse flüchteten. Der 40-Jährige fuhr kurz vor 22 Uhr mit seinem grauen Opel Astra von der Rockwinkler Heerstraße in die Schevemoorer Landstaße, um sich bei einem Imbiss neben einem Supermarkt etwas zu Essen zu holen. Als er beim Abbiegen auf den Parkplatz des Discounters kurz den Gegenverkehr passieren lassen musste, rissen drei Unbekannte seine Autotüren auf und sprangen hinein. Die fremden Männer wiesen den Autofahrer sofort unter Vorhalt einer Waffe an, etwa 200 m geradeaus zu fahren und dort im Kurvenbereich in einen Stichweg Richtung Lausanner Straße abzubiegen. Dort musste der 40-Jährige anhalten und aussteigen. Nach bisherigen Erkenntnissen schlugen die Unbekannten dem Mann in der Folge mit einer Eisenstange auf den Kopf. Nahezu zeitgleich löste sich im Gerangel ein Schuss in Kopfnähe des 40-Jährigen aus der Schreckschusspistole. Daraufhin griffen sich die drei Männer die Geldbörse des Bremers und flüchteten zu Fuß durch den Stichweg. Der Verletzte erlitt mehrere Kopfplatzwunden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nach Zeugen: Hat jemand die drei Männer (alle etwa 20-25 Jahre alt, mindestens 175 cm groß, Tücher oder Schals vor dem Gesicht, schwarze Handschuhe) in Höhe der Schevemoorer Landstraße 10 gesehen? Hat jemand die Auseinandersetzung auf dem Schotterplatz im Kurvenbereich beobachtet? Sind jemandem verdächtige Personen auf dem Stichweg aufgefallen? Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer (0421) 362-3888 erbeten.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: