Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0011 -Antänzer stehlen Handy-

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Rembertiring
Zeit: 	10.01.16, 03.10 Uhr 

In der Nacht zu Sonntag entwendeten fünf bis sechs Täter das Smartphone eines 24-Jährigen. Drei Verdächtige im Alter von 15, 16 und 18 Jahren konnten durch Einsatzkräfte der Polizei Bremen gestellt werden.

Gegen 3.10 Uhr befanden sich der 24-Jährige und sein 23 Jahre alter Bekannter am Rembertiring in Höhe eines Hotels, als sie von einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe nach Zigaretten gefragt wurden. Obwohl sie verneinten, umkreiste die Gruppe die beiden Männer. Die Verdächtigen forderten zum "freundlichen Shake-Hands" auf. Einer kam dem 24-Jährigen besonders nahe, indem er ein Bein zwischen die seines Opfers stellte. Unmittelbar danach stellte der 24-Jährige den Diebstahl seines Smartphones aus der vorderen Hosentasche fest.

Die Gruppe der Verdächtigen teilte sich direkt nach der Tat und lief in unterschiedliche Richtungen davon. Dem Bestohlenen und seinem Begleiter gelang es, drei Verdächtigen mit etwas Abstand zu folgen. Sie konnten in der Humboldtstraße von Polizeikräften gestellt und an einer Polizeiwache vorgeführt werden. Ihre Beute hatten sie nicht mehr dabei. In allen Fällen wurden Verfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Hinweise zu den weiteren unbekannten Tatbeteiligten nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0421) 362-3888 entgegen. Die Polizei rät aufgrund des aktuellen Falls: Verwahren Sie Wertgegenstände unbedingt in verschließbaren Innentaschen und tragen Sie weder Handy noch Portmonee lose in der Hosentasche. Weitere wertvolle Verhaltenstipps finden Sie unter www.polizei.bremen.de oder im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: 0421/ 362-19003).

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: