Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0306--Lkw überfährt 14-jährigen Jungen--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Borgfeld, Borgfelder Heerstraße
Zeit: 	18.05.15, 15 Uhr 

Bei einem Verkehrsunfall in Borgfeld erlitt ein 14-Jähriger am Montagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen. Ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer hatte den Schüler auf seinem Rad beim Abbiegen übersehen und überfahren.

Der 46-jährige Fahrer des Lastzuges war am Nachmittag stadtauswärts auf der Borgfelder Heerstraße unterwegs. Als er an einer Ampel bei Grünlicht nach rechts in die Bürgermeister-Kaisen-Allee abbiegen wollte, ließ er zunächst zwei jugendliche Radfahrer, die ebenfalls stadtauswärts unterwegs waren, passieren. Anschließend setze er seinen Abbiegevorgang fort und übersah dabei einen dritten Radfahrer. Der Lkw erfasste den Jungen frontal, wobei dieser vom Rad stürzte und unter das Führerhaus zwischen beide Vorderreifen geriet. Nur durch viel Glück wurde er nicht von den Reifen erfasst und überrollt. Der 14-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Lebensgefahr konnte vor Ort nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei Bremen weist nochmals auf die Gefahr "Toter Winkel" beim Abbiegen hin. Kraftfahrer - insbesondere von Lkw und Bussen - sollten beim Abbiegen nach rechts besonders sorgfältig agieren. Vergewissern sie sich doppelt, ob sich ein Radfahrer beziehungsweise Fußgänger nähert. Auch diese sollten sich als schwächere Verkehrsteilnehmer dieser gefährlichen Verkehrssituationen bewusst sein und gegebenenfalls defensiv reagieren.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: