Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0813--Fußgänger angefahren--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Innenstadt, Bürgermeister-Smidt-Straße
Zeit: 	23.12.14, 4.55 Uhr 

Am Dienstagmorgen wurde ein 32 Jahre alter Mann in der Bahnhofsvorstadt von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht. Die 68 Jahre alte Autofahrerin entfernte zunächst vom Unfallort, konnte jedoch kurze Zeit später von der Polizei gestellt werden.

Um kurz vor 5 Uhr befuhr die 68-Jährige mit ihrem Ford Fiesta vom Breitenweg kommend in Richtung Hauptbahnhof. Nach wenigen Metern Fahrt kollidierte sie mit einem Fußgänger, der gerade die Fahrbahn von links überquerte. Der angetrunkene Mann wurde von dem Kombi frontal erfasst, auf die Motorhaube gehoben und gegen die Windschutzscheibe geworfen. Nach dem Aufprall wurde der 32-Jährige wieder zurück auf die Straße geschleudert. Er zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Nach notärztlicher Behandlung musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt geradewegs fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Wenig später fuhr die 68-Jährige erneut an der zwischenzeitlich abgesperrten Unfallstelle vorbei. Einsatzkräfte hielten die Frau daraufhin an, die jedoch einen Unfall bestritt. An ihrem Kombi stellten die Polizisten erhebliche Unfallschäden an der Fahrzeugfront und eine eingedrückte Windschutzscheibe fest. Die 68-Jährige bestritt jedoch vehement, den Fußgänger angefahren zu haben. Vielmehr wäre ihr ein Stein ans Auto geflogen. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin das Auto zur Spurensicherung und als Beweismittel. Ihr Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: