Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0783 -Einladung zu Präventionsveranstaltungen der Polizei Bremen-

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Innenstadt, Justizzentrum Am Wall 198
Zeit: 	18.12.14 und 08.01.15 

Themen: Zivilcourage und Raub

Aus aktuellem Anlass möchte Ihnen die Polizei Bremen zwei Seminare ihres Präventionszentrums anbieten. Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, sich selber zu Fragen, wie würde ich mich als Zeuge oder Opfer einer Straftat verhalten?

Die Grenze zwischen couragiertem, überlegten Handeln und couragiertem, überstürzten Handeln ist fließend. Umso wichtiger ist es, dass wir in bedrohlichen Situationen, also z.B. wenn wir selbst überfallen oder angegriffen werden, ruhig und besonnen bleiben. Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn wir anderen Menschen helfen wollen. Besonnen und überlegt zu handeln, fällt jedem von uns leichter, wenn wir uns entsprechend vorbereiten.

Die Seminare des Präventionszentrums der Polizei Bremen, sind hier eine wertvolle Unterstützung. Lebensnah zeigen wir anhand praxisorienter Beispiele, wie Sie einen Raubüberfall unbeschadet überstehen oder besser: von vornherein vermeiden. Wir erklären, was Sie selbst tun können, um sich zu schützen und wie sie anderen Menschen helfen können, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Wir laden Sie heute zu zwei Seminaren aus unserer Seminarreihe ein: 1.) "Zivilcourage - oder die Kunst zu helfen". Donnerstag, den 18.12.14 um 18.00 Uhr im Justizzentrum Am Wall 198, 28195 Bremen, Saal 11 im 1.Stock. Anmeldung bis zum 16.12.14 unter Tel: 0421 / 362 19003 oder per Mail an praeventionszentrum@polizei.bremen.de

2.) "Raub - was nun?" Donnerstag, den 08.01.15 um 18.00 Uhr im Justizzentrum Am Wall 198, 28195 Bremen, Saal 4 im Erdgeschoss. Anmeldung bis zum 06.01.15 unter Tel: 0421 / 362 19003 oder per Mail an praeventionszentrum@polizei.bremen.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten Sie zugleich, dass Sie Ihre Kontakte und Netzwerke nutzen und unsere Einladung weiterleiten, teilen, versenden - was auch immer, damit so viele Menschen wie möglich an unseren Seminaren teilnehmen können.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: