Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0780--Polizei stellt Parzellenaufbrecher--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Neustadt, Dreiersweg
Zeit: 	9.12.14, 3.50 Uhr 

Die Polizei überraschte heute in den frühen Morgenstunden zwei Einbrecher auf einem Parzellengrundstück in Huckelriede. Die Jugendlichen hatten bereits die Beute zum Abtransport bereitgestellt. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Aufmerksame Nachbarn hatten Geräusche vom Parzellengebiet gehört und beim Nachschauen das Licht von Taschenlampen gesehen. Sie alarmierten sofort die Polizei, die schnell mit mehreren Streifenwagen eintraf. Im Dreiersweg stießen die Beamten auf zwei Parzellen, wo die Türen weit auf standen und die Fenster augenscheinlich aufgehebelt wurden. Vor dem Gartentor hatten die Einbrecher schon Diebesgut wie Kettensäge und Vorschlaghammer bereit gelegt. In einer Nachbarparzelle brannte Licht, ein Fenster war ebenfalls aufgebrochen. In der Gartenlaube ertappten die Polizisten wenig später zwei Einbrecher auf frischer Tat. Ein Täter versuchte sich auf dem Boden liegend, vor den Einsatzkräften zu verstecken. Griffbereit hatte er ein Messer neben sich gelegt. Sein Komplize war unterdessen in die Dusche geflüchtet und nahm eine drohende Haltung gegenüber den Polizisten ein. Beide Täter mussten überwältigt werden. Im Anschluss wurden ihnen Handfesseln angelegt. In ihren Hosen- und Jackentaschen fanden die Beamten bei einer Durchsuchung mehrere Messer, Reizgas und eine Schreckschusswaffe.

An einem Polizeirevier verweigerten die bereits hinlänglich in Erscheinung getretenen 17-Jährigen, darunter ein Intensivtäter, die Aussage. Haftgründe gegen den Intensivtäter werden derzeit geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Der Fall zeigt: Aufmerksame Nachbarn, die schnell die Polizei informieren, sind neben vernünftigen Sicherungen ein wirkungsvoller und kostengünstiger Einbruchschutz. Die Polizei rät außerdem, Leitern, Mülltonnen oder Gartengeräte möglichst im Schuppen oder Keller zu verschließen, damit sie nicht als Einstiegshilfe oder Werkzeuge missbraucht werden können.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: