Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0727 --Polizei führt Drogenkontrolle durch--

Bremen (ots) -

   - 

Bremen-Walle, Autobahnzubringer Überseestadt 12.11.14, 13.30 -18.30 Uhr

Die Polizei Bremen schult ihre Mitarbeiter seit geraumer Zeit in speziellen Seminaren mit dem Zwecke der besseren Erkennung des Drogenkonsums im Straßenverkehr. Gestern Nachmittag kontrollierten Polizisten erneut Autofahrer auf dem Autobahnzubringer Überseestadt.

In der Zeit von 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr hielten vierzehn Einsatzkräfte insgesamt 58 Fahrzeuge an. Bei sechs Fahrern ordneten die Beamten aufgrund einer aktuellen Beeinflussung durch Betäubungsmittel eine Blutentnahme an. Zwei andere Fahrzeugführer verstrickten sich bei den mündlichen Angaben zu ihrer Person und wiesen sich zudem mit gefälschten polnischen Ausweisen aus. Sie wurden wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes festgenommen. Noch zwei weitere Fahrer nahmen ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis aktiv am Straßenverkehr teil.

Insgesamt leiteten die Polizisten acht Strafverfahren ein. In weiteren acht Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt und gegen sechs Fahrer Verwarnungen ausgesprochen. Gegen sechs Fahrzeugführer wurde ein Fahrverbot verhängt.

Die Polizei appelliert aufgrund der gestrigen Ergebnisse erneut an die Vernunft und das Verantwortungsgefühl von Fahrzeugführern: Weder Drogen- noch Alkoholkonsum (über die zulässigen Grenzen hinaus) lassen sich mit dem Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr vereinbaren! Auch bei der Einnahme von Medikamenten ist Vorsicht geboten und in jedem Fall der entsprechende Herstellerhinweis zu beachten!

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: