Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0170 --Wildwest im Straßenverkehr--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Findorff
Zeit: 	19.03.2014, 15.15 Uhr 

Mittwochnachmittag gerieten im Bremer Stadtteil Findorff zwei Autofahrer aneinander. Nach unterschiedlicher Beurteilung einer Verkehrssituation folgten gegenseitige Provokationen. Ein Beteiligter zückte sogar eine Schusswaffe. Die Polizei beendete den Spuk.

Gegen 15 Uhr wollte ein 67 Jahre alter Bremer mit seinem BMW von der Göttinger Straße nach links in die Hemmstraße abbiegen. Dem 24-jährigen Autofahrer dahinter dauerte der Warte- und Abbiegevorgang offensichtlich zu lange, denn er hupte und forderte seinen Vordermann auf endlich zu fahren, was dieser dann auch tat. An der nächsten Kreuzung standen die Autos nebeneinander. Die Fahrer öffneten beide ihre Scheiben. Der 24 Jahre alte Mann fragte den Rentner laut eigenen Angaben, ob dieser auf besseres Wetter warten würde. Der 67-Jährige konterte zunächst verbal, hielt dann aber plötzlich eine Schusswaffe in die Luft und drohte auf ihn zu schießen. Das tat er aber nicht und bog stattdessen in die Eickedorfer Straße ab. Die vom 24-Jährigen alarmierte Polizei war schnell vor Ort und stoppte beide Fahrzeuge in der Theodor-Heuss-Allee. Die Einsatzkräfte durchsuchten den BMW und fanden unter dem Fahrersitz eine geladene Kleinkaliberwaffe. Der 67 Jahre alte Bremer gab an, zu Hause noch zwei weitere Sportpistolen zu haben. Diese wurden ebenfalls von der Polizei sichergestellt.

Gegen den 67-Jährigen wird nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Das Stadtamt erhielt ebenfalls Kenntnis und wird jetzt prüfen, ob der Mann noch zum Führen eines Kraftfahrzeuges im Straßenverkehr geeignet ist. Auch der 24 Jahre alte Mann hat sich mit seinem provokanten Verhalten übrigens nicht ruhmreich verhalten.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: