Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0151--Ermittlungserfolg der Polizei Bremen: Räuber mit Esel- und Schweinsmasken festgenommen--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Vegesack, Hammersbecker Straße
Zeit: 	2.1.14, 21.50 Uhr 

Gestern nahm die Bremer Polizei nach umfangreichen Ermittlungen und Zeugenbefragungen zwei Tatverdächtige fest. Die beiden 18-Jährigen hatten mit auffälligen Esel -und Schweinsmasken im Januar einen Supermarkt in Bremen-Vegesack überfallen. Ein Jugendrichter erließ gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl.

Am späten Abend des 2. Januar erbeuteten zwei mit Messern bewaffnete Täter bei einem Raubüberfall auf einen Einkaufsmarkt in der Hammersbecker Straße mehrere Hundert Euro. Dabei waren sie mit einer Schweins- und einer Eselsmaske verkleidet. Nach einer schnellen Presseveröffentlichung (Nr. 006) meldeten sich beim Kriminaldauerdienst mehrere Zeugen und Hinweisgeber. Intensive Anschlussermittlungen und umfassende Zeugenbefragungen führten die Ermittler schließlich auf die Spur der beiden 18-Jährigen. Gestern vollstreckten die Raubermittler auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Tatverdächtigen. Sie wurden jeweils zu Hause angetroffen und vorläufig festgenommen. Während ein 18-Jähriger in ersten Vernehmungen den Raubüberfall gestand, bestritt sein Komplize zunächst noch die Tat. Mit den konkreten Aussagen seines geständigen Mittäters konfrontiert, gab er den Überfall wenig später schließlich zu. Als Motiv gab das Duo eine finanzielle Notlage an. Die Tiermasken und Messer wollen sie nach der Raubtat sofort abgelegt und verbrannt haben. Vom erbeuteten Bargeld wäre nichts mehr über. Derzeit sichern Beamte verbleibende Reste und Spuren dieser Beweismittel.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Jugendrichter gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl. Der junge Mann ist bereits hinlänglich polizeilich in Erscheinung getreten und wegen einer Raubtat verurteilt worden.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: