Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0139--Autoaufbrecher gefasst--

Bremen (ots) -

   - 

Die Polizei Bremen nahm heute kurz nach Mitternacht zwei 20 und 21 Jahre alte Männer aus Estland fest. Nach einem Autoaufbruch in der Neustadt konnten sie gestellt werden. Das Duo ohne festen Wohnsitz in Bremen soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Eine Streife bemerkte zwei verdächtige Personen um kurz nach Mitternacht auf einem Parkplatz unter der Hochstraße im Bereich der Richard-Dunkel-Straße. Als die Männer den Streifenwagen bemerkten, verließen sie schnellen Schrittes den Parkplatz. In der Duckwitzstraße holte die Streifenbesatzung die Verdächtigen ein und führte eine Personenkontrolle durch. Einer der beiden hatte kurz vor der Kontrolle einen schwarz-gelben Schraubendreher auf den Boden fallen gelassen. Bei einer anschließenden Nachschau auf dem Parkplatz entdeckten die Beamten ein aufgebrochenes Wohnmobil. Die Schlösser von Fahrer- und Beifahrertür waren jeweils aufgestochen worden, der Innenraum offensichtlich durchwühlt. Im Fußraum fanden die Polizisten einen weiteren schwarz-gelben Schraubendreher, wie ihn einer der Festgehaltenen mit sich führte. Nach Tatvorwurf bestritten die Tatverdächtigen einen Kfz-Aufbruch. Nach eigenen Angaben waren sie am Samstag von Estland nach Bremen eingereist, um hier einige Tage Geld zu verdienen. Übernachten würden sie für diese Zeit in ihrem Auto. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die jungen Männer erst einige Stunden zuvor bei einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt gefasst wurden. Dort hatten sie Lebensmittel und Kleidung gestohlen. Anschließend war durch einschreitende Beamte ihr mitgeführtes Auto stillgelegt worden, da es nicht mehr verkehrssicher war.

Die 20 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Beide Männer verfügen über keine Barmittel und sind ohne festen Wohnsitz in Bremen unterwegs. Die Ermittlungen werden derzeit intensiv weiter geführt.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: