Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 28 --Supermarkträuber: Endstation Polizei--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Hemelingen, Mahndorfer Heerstraße
Zeit: 	14.01.2014, 21 Uhr 

Zwei maskierte Männer überfielen Dienstagabend einen Supermarkt in Bremen-Hemelingen. Mit gezogener Schusswaffe bedrohten sie die Angestellten und erbeuteten Tabakwaren. Die Bremer Polizei konnte einen Räuber wenig später in der Straßenbahn festnehmen. Sein Komplize ist auf der Flucht.

Gegen 21 Uhr betraten die mit schwarzen Mützen maskierten Räuber den Supermarkt in der Mahndorfer Heerstraße. Einer richtete seine Schusswaffe auf eine Kundin und anschließend auf eine 52 Jahre Angestellte, die sich gerade vor dem Leergutraum befand. Die Frau schrie um Hilfe und flüchtete rasch ins Büro zu ihrem Kollegen. Der Maskierte lief ihr erst hinterher, brach dann aber sein Vorhaben ab. In der Zwischenzeit nahm sich sein Komplize diverse Tabakwaren und stopfte sie in den mitgeführten Rucksack. Anschließend flüchtete das Duo über die Gleise in Richtung Bahnhof Mahndorf. Einer geriet dabei ins Stolpern und verlor dabei die Tasche mitsamt Beute und seinen persönlichen Papieren (!). Während die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte nach den Tatverdächtigen fahndeten, setzte sich ein Räuber in eine Straßenbahn an der Endstation Mahndorf. Nachdem der Fahrer ihm mitteilte, dass diese nicht weiterfuhr, eilte er in die nächste Linie. Hier wurde er von einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung entdeckt. Der 36 Jahre alte Mann, auf den auch die später gefundenen Papiere ausgestellt waren, wurde festgenommen. Er ist der Polizei schon durch Raubtaten bekannt. Bei seiner Durchsuchung fanden die Ermittler noch ein gestohlenes Mobiltelefon. Eine Haftprüfung des 36-Jährigen läuft derzeit.

Die Polizei fahndet weiterhin nach seinem Komplizen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Der zweite Räuber trug eine schwarze Jacke mit weißem Rand in Brusthöhe und ist bewaffnet. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen. Während des Überfalls hielt sich noch eine Kundin im Supermarkt auf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war sie allerdings schon weg. Sie wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden, um als Zeugin zur Verfügung zu stehen.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: