Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 011 -Schmuck von älterer Dame entwendet-

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Kattenturm, Senator-Weßling-Straße
Zeit: 	06.11.14, 13.00 Uhr 

Gestern Mittag wurde einer 81 Jahre alten Frau in Bremen-Kattenturm Schmuck aus ihrer Wohnung gestohlen, nachdem sich zwei Männer unter einem Vorwand Einlass verschafft hatten. Gegen 13.00 Uhr klingelte es bei der Dame. Vor der Tür stand ein etwa 30 Jahre alter Mann, der sich wegen einer Mietwohnung nach dem Hausmeister erkundigte. Da dieser nur vormittags erreichbar war, bat er darum, die Wohnung der 81-Jährigen anschauen zu können. Als er diese für gut befunden hatte, überrumpelte er die Frau mit der Tatsache, dass sein angeblicher Bruder unmittelbar vor der Wohnungstür wartete. Während der "Klingler" die Frau in ein Gespräch über ihren Hund verwickelte, ging der Andere in die Wohnung und durchsuchte die Räumlichkeiten. Erst nachdem die Beiden sich verabschiedet hatten, bemerkte die Wohnungsinhaberin ihre offen stehende Nachttisch-schublade. Die Diebe hatten Ringe und Armbanduhren entwendet. Beide Männer trugen ihre dunklen Haare kurz geschnitten und hatten braune Augen. Der Ältere soll etwa 185 cm groß sein, der Kleinere circa 175 cm. Beide waren dunkel gekleidet und trugen Wollhandschuhe. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat in der Mittagszeit zwei Männer in der Senator-Weßling-Straße gesehen, die sich nach Wohnungen oder Klingelschildern umschauten? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0421) 362-3888 entgegen. Weiterhin rät Ihnen die Polizei: Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung! Besucher vor dem Öffnen ansehen (Türspion, Fenster) und bei Unbekannten einen Nachbarn hinzuziehen oder den Besucher zu einem späteren Zeitpunkt bestellen, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Nützliche Tipps rund um das Thema "Gefahren an der Haustür" bekommen Sie im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: 0421/362-19003) oder im Internet unter www.polizei-bremen.de und www.polizei-beratung.de .

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: