Polizei Hagen

POL-HA: Raub in Hohenlimburg

Hagen (ots) - In der Nacht zu Donnerstag hat ein Unbekannter eine Pförtnerin in Hohenlimburg überfallen. Kurz nach Mitternacht erschien der Täter am Haupteingang eines Unternehmens an der Oeger Straße und betrat den Vorraum zum Pförtnerzimmer. Da die 58 Jahre alte Angestellte davon ausging, einen Berechtigten vor sich zu haben, öffnete sie ihm und er schlug ihr unvermittelt mit einem Stoffbeutel gegen den Kopf. Offensichtlich befand sich ein schwerer harter Gegenstand in dem Beutel und die Frau ging mit einer Platzwunde zu Boden. Als der Täter erneut zuschlug, hielt sie schützend einen Arm vor dem Kopf und wurde so ein zweites Mal getroffen und verletzt. Als der Unbekannte an ihren Schreibtisch ging, schrie sie laut um Hilfe und der Schläger flüchtete. Hinzueilende Mitarbeiter leisteten erste Hilfe und alarmierten die Polizei. Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg. Mit einem Rettungswagen kam die 57-Jährige vorsorglich ins Krankenhaus, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht haben, melden sich bitte unter der 02331-986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: