Polizei Hagen

POL-HA: Festnahme nach Unfallflucht

Hagen (ots) - Zeugen beobachteten am Sonntagmittag auf dem Gelände eines Fastfood-Restaurants in Haspe, wie ein roter Passat gegen einen parkenden Mini stieß und dadurch das Blinkerglas eindrückte. Die Geschädigten konnten aus dem Restaurant heraus sehen, wie der Beifahrer ausstieg, die Fahrzeuge in Augenschein nahm und sich dann wieder in den Passat setzte. Als die Freundin des Fahrzeughalters nach draußen eilte forderte sie noch lautstark den Unfallverursacher auf, stehen zu bleiben und schlug mit der Hand gegen den Außenspiegel des vorbeifahrenden Autos. Die Halterfeststellung führte die alarmierten Polizisten nach Wehringhausen, dort konnte sie den Fahrer ausfindig machen. Der 27 Jahre alte Mann hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik und weigerte sich zunächst, die erforderliche Sicherheitsleistung für die Durchführung eines Strafverfahrens aufzubringen. Daher erfolgte seine Festnahme und die Beamten brachten ihn erst einmal ins Polizeigewahrsam. Im Zuge der Vernehmung erklärte sich der junge Mann schließlich zur Zahlung der geforderten Summe bereit und so konnte er gegen 17.00 Uhr das Gewahrsam verlassen. Der Gesamtschaden an den beiden Autos beläuft sich auf etwa 750 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: