Polizei Hagen

POL-HA: Nicht erklärbarer Widerstand gegen Polizeibeamte

Hagen (ots) - Im Rahmen einer Personalienfeststellung rastete ein 19 jähriger Beschuldigter mit Migrationshintergrund völlig unerwartet aus. Er trat und schlug wild um sich und versuchte gezielt auf die anwesenden Polizeibeamten einzuwirken. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sowie einfacher körperlicher Gewalt konnte der Widerstand des Beschuldigten gebrochen werden.

Trotz angelegter Handfessel und Fixierung der Beine mittels Einmalhandfessel, wehrte sich der Beschuldigte ununterbrochen weiter. Der Transport mittels RTW war nur unter Begleitung von Polizeikräften möglich. Der Beschuldigte schien stark unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie Alkohol gewesen zu sein. Mehrere Schaulustige bzw. zufällig Anwesende mischten sich zunehmend in den Einsatzablauf ein. Mehrere Personen wurden mittels Diensthund vom Einsatzort abgedrängt. Von diesen Personen kam niemand zu Schaden. Polizeibeamte wurden ebenfalls nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: