POL-HA: Wohnungseinbrüche in Hohenlimburg

Hagen (ots) - Am Dienstagabend rückten Polizeibeamte in Hohenlimburg zu zwei Tageswohnungseinbrüchen aus. Um 19.30 Uhr meldete sich ein Ehepaar aus dem Steinuferweg. Bei der Anzeigenaufnahme ermittelten die Polizisten, dass die 76 und 81 Jahre alten Bewohner des freistehenden Einfamilienhauses gegen 18.40 Uhr ein verdächtiges Geräusch hörten, dem sie aber keine weitere Beachtung schenkten. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der oder die Täter im rückwärtigen Bereich die Waschküchentür aufgebrochen hatten und so in das Haus gelangten. Als die Geschädigte gegen 19.10 Uhr in ihr Schlafzimmer wollte, musste sie feststellen, dass die Tür nun von Innen verschlossen war. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Täter bereits die Schränke durchwühlt und war durch das Fenster entkommen. Über die Art und Höhe der Beute konnten noch keine Angaben erlangt werden. Der zweite Vorfall ereignete sich in unmittelbarer Nähe in der Mühlenteichstraße. Hier war die Mieterin einer Wohnung zwischen 17.00 und 20.30 Uhr außer Haus und bei ihrer Rückkehr war ihre Schränke durchwühlt waren. Ein Einbrecher hatte versucht, die Terrassentür aufzuhebeln und als dies nicht gelang, schlug er mit einem draußen stehenden Kochtopf die Scheibe ein. Auch in diesem Fall gibt es noch keine Angaben über die Beute. Hinweise im Zusammenhang mit den Einbrüchen bitte an die 02331-986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: