Polizei Hagen

POL-HA: Fenster auf Kippstellung wird zum Verhängnis

Hagen (ots) - Altenhagen. Ein auf Kipp stehendes Fenster wurde am Sonntag einer 85-jährigen Frau in der Alleestraße zum Verhängnis. Die Frau hatte das Wohnzimmerfenster ihrer Erdgeschosswohnung in Kippstellung gebracht. Dann verließ sie um 15.00 Uhr im Glauben, die Wohnung sei ausreichend gesichert, ihr Zuhause. Als die 85-Jährige um 19.30 Uhr zurückkehrte, war das Wohnzimmerfenster ganz geöffnet. In der Wohnung fand die Frau alle Schränke und Schubladen durchwühlt vor. Unbekannte Täter hatten das auf Kipp stehende Wohnzimmerfenster problemlos öffnen können und waren so in die Wohnung gelangt. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stand noch nicht fest, was die Einbrecher mitgehen ließen. Die Polizei rät, Fenster im Erdgeschoss oder anderen von außen zugänglichen Bereichen nicht in Kippstellung zu lassen, wenn man die Wohnung verlassen möchte. In vorliegender Sache erbittet die Polizei Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02331/986-2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: