Polizei Hagen

POL-HA: Stationäre Behandlung nach Sturz im Bus

Hagen (ots) - Eine 74-jährige Frau zog sich am Montagnachmittag in einem Linienbus so schwere Verletzungen zu, dass sie vorsorglich stationär im Krankenhaus behandelt werden muss.

Gegen 15.30 Uhr stand die Geschädigte bereits im Mittelgang, um auf der Voerder Straße an der Haltestelle "Am Andreasberg" auszusteigen. Als der Busfahrer aus bislang unbekannter Ursache stark abbremste, verlor sie den Halt, stieß gegen eine Sitzlehne und stürzte in den Mittelgang.

Eine Zeugin half ihr auf die Beine, brachte sie nach Hause und erst von ihrer Wohnanschrift aus alarmierte ihr Sohn einen Krankenwagen. Aufgrund der Schwere der davongetragenen Verletzungen musste sie im Krankenhaus bleiben.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben machen können, warum der Busfahrer so stark abbremste, setzen sich bitte unter der 986 2066 mit der Unfallsachbearbeitung in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: