Polizei Hagen

POL-HA: "Augen auf und Tasche zu!" - Hagener Polizei bekämpft den Taschendiebstahl

POL-HA: "Augen auf und Tasche zu!" - Hagener Polizei bekämpft den Taschendiebstahl
Logo

Hagen (ots) - "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs" - auch in der Vorweihnachtszeit. Dichtes Gedränge in Einkaufsstraßen und Geschäften, auf Weihnachtsmärkten, an Bahnhöfen und Haltestellen, in Bussen und Bahnen - diese Gelegenheiten nutzen Taschendiebe aus, um unbemerkt zuzuschlagen.

Durch einen Taschendiebstahl endet der vorweihnachtliche Einkaufsbummel mit viel Ärger. Die Bestohlenen verlieren nicht nur das im Portemonnaie vorhandene Bargeld. Die Wiederbeschaffung der gestohlenen Ausweise und Karten kostet Mühe, Zeit und Geld. Weiterer Aufwand entsteht, wenn der Täter die erbeutete Bankkarte vor der Entdeckung des Diebstahls bereits am Geldautomaten oder beim Einkauf eingesetzt hat

Während der Adventszeit sorgen Fußstreifen der Hagener Polizei und des Ordnungsamtes auf dem Weihnachtsmarktgelände und in den Einkaufsstraßen für Sicherheit. Dabei gilt ihr Augenmerk insbesondere potentiellen Taschendieben.

Am Mittwoch (10.012.2014) wurden die uniformierten Fußstreifen in der Hagener Innenstadt deutlich verstärkt, um potentielle Täter zielgerichtet von Taschendiebstählen abzuhalten und Bürgerinnen und Bürger über einfache, aber effektive Verhaltensweisen aufzuklären. Aber auch zivile Beamtinnen und Beamte der Hagener Kriminalpolizei waren im Einsatz, um vermeintliche Täter rechtzeitig ausfindig zu machen.

Leider sind bei den Streifengängen immer noch zahlreiche Besucherinnen und Besucher der Hagener Innenstadt aufgefallen, bei denen es für Taschendiebe ein Leichtes gewesen wäre, zuzugreifen. Etliche polizeiliche Beratungsgespräche an Ort und Stelle waren die Folge.

Deswegen empfiehlt die Hagener Polizei dringend, folgende Ratschläge zu beherzigen:

   - Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen 
     Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen. 
   - Führen Sie an Bargeld, Debit- oder  Kreditkarten nur das 
     Notwendigste mit sich. 
   - Halten Sie Ihre Handtasche stets geschlossen und lassen Sie 
     diese nie unbeaufsichtigt. 
   - Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen immer mit der 
     Verschlussseite zum Körper. 
   - Tragen Sie Geldbörse, Smartphone und andere Wertgegenstände eng 
     und sicher am Körper. 
   - Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden 
     (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an 
     Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: