Polizei Hagen

POL-HA: Zwei Raubüberfälle innerhalb von fünfzehn Minuten

Hagen (ots) - Innenstadt. Zu zwei Raubüberfällen innerhalb von fünfzehn Minuten kam es in der Nacht zum Samstag in der Hagener Innenstadt. Am frühen Samstagmorgen gegen 02.45 Uhr befanden sich zwei Männer im Alter von 20 und 23 Jahren auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Plötzlich näherten sich vier junge Männer und fragten die beiden nach einer Zigarette. Danach schlugen und traten sie sofort auf beide Opfer ein. Der 20-Jährige ging zu Boden. Trotzdem traten die Täter weiter auf ihn ein. Danach flüchteten die jungen Männer in Richtung Volkspark. Eines der Opfer bemerkte anschließend, dass seine Geldbörse mit ca. 20 Euro Bargeld und mehreren Bankkarten fehlte. Beide Opfer wurden im Gesicht verletzt. Sie lehnten jedoch eine ärztliche Bandlung ab. Die Schläger konnten leider nicht näher beschrieben werden. Es soll sich um vier männliche Personen handeln, die jünger als 20 Jahre alt sind. Nur fünfzehn Minuten später bemerkten zwei Zeugen auf der Springe vor dem Cinestar, dass ca. 6 - 7 Personen auf einen 50-jährigen Mann einschlugen und eintraten. Als sie ihm zur Hilfe eilten, flüchteten die Täter in Richtung Mittelstraße. Das Opfer gab an, dass die Schläger ihm sein Handy und die Geldbörse mit dem Personalausweis und 50 Euro Inhalt geraubt hatten. Auch hier liegt leider nur eine vage Täterbeschreibung vor. Es soll sich um 6 - 7 junge Männer handeln, die alle mit einem Basecap bekleidet waren. Das 50-jährige Opfer klagte über Schmerzen am Oberkörper, lehnte eine Untersuchung im Krankenhaus jedoch ab. Die Polizei erbittet Zeugenhinweise unter 02331/986-2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1511
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: