POL-HAM: Vermisstenfahndung

Hamm (ots) - Seit Sonntag, 3. September 2017, sucht die Polizei einen 25-jährigen Hammer. Gegen 18.30 Uhr ...

Polizei Hagen

POL-HA: Passant in der Fußgängerzone umgefahren

Fußgängerzone

Hagen (ots) - Ein Fußgänger kam am Dienstagmorgen schwerverletzt ins Krankenhaus, nachdem er von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert wurde.

Gegen 09.00 Uhr befand sich der 64-Jährige in der Fußgängerzone. Zur gleichen Zeit bog ein 83-jähriger Renault-Fahrer aus der Elberfelder Straße in die Hohenzollernstraße ein. Plötzlich heulte nach Angaben mehrerer Zeugen der Motor des Wagens auf, das Auto beschleunigte, erfasste den Fußgänger, riss eine metallene Sitzbank aus der Verankerung und prallte gegen einen Baum.

Der 64-Jährige zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er vorsorglich stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, das der Autofahrer möglicherweise unter Einfluss von Medikamenten stand. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und das Auto musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 6500 Euro, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: