Polizei Hagen

POL-HA: Seniorin in eigener Wohnung überfallen

Hagen (ots) - Bereits am letzten Dienstag, 18.03.14, kam es zu einem brutalen Überfall in der Wohnung einer 82-jährigen alleinstehenden Frau. In der Selbecke klingelte es um 05.00h in der Früh bei der im Souterrain wohnenden Frau in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Straße "Zur Höhe". Arglos öffnete sie einem ihr unbekannten Pärchen, welches die auf einen Rollator angewiesene Seniorin in die Diele der Wohnung drängte. Dort wurde sie mit Plastikkabelbindern gefesselt und von dem Mann mit einem Messer bedroht. Währenddessen durchsuchte die Täterin in aller Seelenruhe die große Wohnung. Das ganze Martyrium dauerte etwa 40 Minuten, ehe die Täter den Tatort mit einer schwarzen Tasche, in der sie Schmuck, Bargeld, Laptop und andere Gegenstände abtransportierten, verließen. Nach derzeitigen Erkenntnissen müssen sie dann gegen 05.40h die Straße "Zur Höhe" etwa 300m ins Tal gegangen sein, ehe sie den in einer Spitzkehre beginnenden Fußweg nutzten, der neben einem ehemaligen italienischen Restaurant gegenüber der Straße Mäckingerbach, die zum Freilichtmuseum führt, endet. Auf diesem Fußweg warfen sie einige der Beutestücke weg. Es ist zu vermuten, dass das Gangsterpärchen anschließend einen an der Selbecker Str. abgestellten Pkw bestiegen. Nähere Erkenntnisse gibt es hierzu aber nicht.

Bevor die Täter die Wohnung verließen, entfernten sie ihrem Opfer die Kabelbinder. So konnte sie einen Nachbarn alarmieren und kam mit einem leichten Schock davon. Sie beschreibt die Unbekannten wie folgt:

Mann: ca. 30 - 40 Jahre alt etwa 1,70m groß und schlank braun-rötliche Haare

Frau: ca. 30 - 40 Jahre alt etwa 1,75m groß und schlank schwarze, mittellange gelockte Haare

Beide Personen wirkten gepflegt.

Die Polizei fragt nun, wer dieses Pärchen in den Morgenstunden des 18.03.14 im Bereich der Selbecker Str. und der Straße "Zur Höhe" kurz vor 05.00 und ca. 45 Minuten später gesehen hat. Hinweise an die Rufnummer 986-2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: