Polizei Hagen

POL-HA: Verkehrsunfall in Dahl - Vollsperrung der B54

POL-HA: Verkehrsunfall in Dahl - Vollsperrung der B54
Frontalzusammenstoß in Dahl

Hagen (ots) - Ein Verkehrsunfall im Dahler Ortskern führte am Mittwochmorgen zu einer Vollsperrung der Bundesstraße 54, zwei Pkw-Insassen verletzten sich leicht, der Sachschaden liegt bei 7000 Euro.

Gegen 10.00 Uhr befand sich ein Sattelzug, gesteuert von einem 38-jährigen Mann, auf der Dahler Straße mit Fahrtrichtung Priorei. Nach seinen Angaben und den ersten Aussagen von Unfallzeugen fuhr der schwere Lkw mit angemessener Geschwindigkeit. Als der Fahrer merkte, dass ein entgegenkommender Pkw augenscheinlich auf die Gegenfahrbahn geriet, bremste er vorsorglich ab, stand beim anschließenden Zusammenprall fast, ein Ausweichen war ihm jedoch nicht möglich.

Der 24-jährige Golf-Fahrer befand sich nach eigenen Angaben auf der Dahler Straße mit Fahrtrichtung Hagen. Aus ihm unbekannten Grund geriet er in der Rechtskurve am Ortseingang nach links in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Lkw, er und sein 16-jähriger Beifahrer verletzten sich dabei glücklicherweise nur leicht.

Unbeteiligte Zeugen berichteten an der Unfallstelle, dass der Golf sehr schnell gewesen sei und nahezu ungebremst in den fast stehenden Lkw prallte. Ein Rettungswagen brachte die beiden Leichtverletzten ins Krankenhaus, der Golf musste abgeschleppt werden, die Feuerwehr streute die Unfallstelle ab. Für etwa eine Dreiviertelstunde war die Dahler Straße in beide Richtungen gesperrt, es kam zu spürbaren Behinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: