Polizei Hagen

POL-HA: Unfall mit drei Leichtverletzten und anschließender Körperverletzung

Unfall

Hagen (ots) - Eine 23-jährige Frau bog am Freitagmittag gegen 11.30 Uhr mit ihrem KIA von der Weststraße nach links in die Nöhstraße, um ihren Weg in Richtung Funckenhausen fortzusetzen. Dabei missachtete sie den Vorrang eines 62-jährigen Autofahrers, der, ebenfalls mit einem KIA, in Richtung Hagen unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge kollidierten mit hoher Wucht, schleuderten durch den Kreuzungsbereich und die drei Insassen (18, 22 und 23 Jahre) aus dem verursachenden KIA zogen sich leichte Verletzungen zu.

Noch bevor ein Rettungswagen die Leichtverletzten aufnehmen konnte, kam ein Bekannter der 23-jährigen Verursacherin vorbei. Er behauptete lautstark, der 62-Jährige habe die Schuld an dem Unfall und die Zeugen würden lügen. Dann ergriff der 27-Jährige seinen Kontrahenten am Kragen und versetzte ihm einen Schlag in den Nacken.

Der 62-Jährige hatte den vorangegangenen Unfall unverletzt überstanden. Nun gab er gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten an, durch den Angriff ebenfalls verletzt worden zu sein.

Der Sachschaden an den beiden KIA liegt bei etwa 15000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Außer einer Unfallanzeige legten die Beamten eine Strafanzeige gegen den 27-Jährigen vor.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: