Polizei Hagen

POL-HA: Unfallverursacher stellte sich

Hagen (ots) - Mit der Entnahme einer Blutprobe und einer Sicherheitsleistung endete am Mittwoch die Aufnahme eines Verkehrsunfalls.

Gegen 15.50 Uhr befuhr eine 36-jährige Citröen-Fahrerin den Märkischen Ring in Richtung Altenhagener Brücke. Als sie aufgrund eines Rückstaus kurz vor der dortigen Ampel anhalten musste, setzte ein Opel-Fahrer von einem Parkplatz rückwärts auf die Straße und prallte mit dem Heck in die Fahrerseite des Citröens. Nach Zeugenangaben verließ daraufhin der Opel-Fahrer daraufhin seinen Wagen und lief in die Gertrudstraße davon. Sein Fahrzeug ließ er unverschlossen und mit laufenden Motor zurück.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizisten den Opel sicher, Ermittlungen an der Halteranschrift verliefen erfolglos. Gegen 17.45 Uhr meldete sich der flüchtige Fahrer gemeinsam mit der Halterin bei der Polizei. Da ein Drogenvortest positiv ausfiel, musste er mit zur Blutprobe und weil er keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, war zusätzlich eine Sicherheitsleistung fällig.

Der Schaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen liegt bei etwa 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: