Polizei Hagen

POL-HA: Handfeste Streitigkeiten zwischen Autofahrer und Fußgänger

Hagen (ots) - Eine Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und zweier Fußgängern führte am Dienstagabend zu einem Polizeieinsatz und einer Anzeige.

Gegen 19.00 Uhr trafen ein 43-jähriger Fiat-Fahrer und zwei Fußgänger, 44 und 46 Jahre alt, im Einmündungsbereich Augusta-/Bachstraße aufeinander und es kam zu gegenseitigen Beschimpfungen. Danach unterscheiden sich die Schilderungen der Beteiligten. Der Autofahrer gibt an, dass einer der Männer mit der Faust die Scheibe einschlug und sich dann mit seinem Begleiter entfernte. Über sein Mobiltelefon gab der Geschädigte Standortmeldungen durch und so konnte eine Streifenwagenbesatzung die Fußgänger in der Christian-Rohlfs-Straße antreffen. Der 44-Jährige hatte Schnittverletzungen an einer Hand und seine Erklärung klang nicht sehr glaubwürdig: Der Autofahrer soll die Tür so wuchtig aufgerissen und dabei gegen seine Faust geschlagen haben, dass die Scheibe zersprang und er sich verletzte. Sein Begleiter bestätigte die verbale Auseinandersetzung, hatte aber nach eigenen Angaben nicht gesehen, was danach geschah.

Die Polizeibeamten legten eine Anzeige vor, auf den 44-Jährigen kommt ein Strafverfahren zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: