Polizei Hagen

POL-HA: Hinterm "Blitzer" hört die Einsicht auf - Polizei misst hinter städtischer Messanlage

Hagen (ots) - Hagen-Mitte. Anwohnern und auch Polizisten ist in der Vergangenheit mehrfach aufgefallen, dass Verkehrsteilnehmer unmittelbar hinter der städtischen Geschwindigkeitsmessanlage am Märkischen Ring wieder ordentlich auf das Gaspedal treten. Grund genug für die Polizei, hier im Sinne der Verkehrssicherheit Kontrollen durchzuführen. Verkehrspolizisten stellten sich daher Mittwochabend, im Zeitraum 18.50 Uhr bis 20.50 Uhr, ungefähr 200 Meter hinter der Messanlage mit einem Radargerät auf. Trotz starken Regens bestätigte sich jedoch leider die anfängliche Annahme. 66 vorbeifahrende Fahrzeuge wurden mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Insgesamt mussten die Beamten 56 Verwarnungsgelder und 10 Ordnungswidrigkeitenanzeigen verhängen. Zwei Fahrer erwartet in Kürze sogar ein einmonatige Fahrverbot. Der "Spitzenreiter" lag bei 88 km/h. Die Einsicht zu verkehrsgerechtem Verhalten sollte eben nicht kurz hinter der "Blitze" enden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: