Polizei Hagen

POL-HA: Beifahrer nach Verkehrsunfall schwerverletzt eingeklemmt

Hagen (ots) - Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 18jähriger junger Mann aus Schwerte mit dem 1er BMW die Ruhrtalstraße in Richtung Ergste. Zwischen den Einmündungen Zur Feldlage und Villigster Straße kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der BMW kam ins Schleudern, stieß mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, drehte sich und kam kurz darauf zum Stillstand. Die Geschwindigkeit ist auf diesem Abschnitt nicht durch Verkehrszeichen reduziert. Durch die erhebliche Beschädigung der gesamten Beifahrerseite wurde der 18jährige Beifahrer aus Ergste mit schweren Verletzungen eingeklemmt. Der Fahrer konnte glücklicherweise sein Fahrzeug verlassen und einen Notruf absetzen. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde der Beifahrer durch die Feuerwehr Schwerte mittels einer Hydraulikschere befreit und über das Krankenhaus Schwerte einem Klinikum in Dortmund zugeführt. Der Fahrer kam mit einem Schock und leichten Verletzungen davon und wurde in ein Hagener Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 25000 EUR geschätzt. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ruhrtalstraße wurde im Bereich zwischen Villigster Straße und Zur Feldlage für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Sperrung wurde um 04:30 Uhr wieder aufgehoben. Zu Verkehrsbehinderungen kam es aufgrund der Nachtzeit und des damit verbundenem geringen Verkehrsaufkommens nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: