Polizei Hagen

POL-HA: Internistischer Notfall führte zu Verkehrsunfall

Hagen (ots) - Ein internistischer Notfall eines 52-jährigen Autofahrers führte am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall.

Gegen 16.30 Uhr befuhr ein 52-jähriger Citroen-Fahrer die Boeler Straße, überholte plötzlich einen vorausfahrenden 53-jährigen Opel-Fahrer und scherte so knapp davor wieder ein, dass die gesamte rechte Fahrzeugseite am vorderen linken Kotflügel entlang schrammte. Anschließend stieß der Citroen gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden VW und bog direkt im Anschluss nach links in die Bauerstraße. Bevor der Wagen weiterfahren konnte, zog ein Passant den Zündschlüssel ab und Zeugen alarmierten umgehend die Rettungskräfte, weil der 52-Jährige nicht ansprechbar war.

Notarzt und Rettungssanitäter veranlassten aufgrund des vorliegenden Notfalls den Transport ins Krankenhaus und anschließend die Verlegung in eine Bochumer Spezialklinik. Nach ersten Ermittlungen ist der Gesundheitszustand des Mannes lebensbedrohlich.

Da rückt der Unfallhergang in den Hintergrund, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: