Polizei Hagen

POL-HA: Unfallflucht unter Alkoholeinfluss endete im Vorgarten

Hagen (ots) - Am Sonntagmorgen, gegen 05.00 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Schwerte mit seinem BMW die Karl-Halle-Straße in Richtung Eduard-Müller-Straße und bog an der Einmündung verbotswidrig nach links auf die Gegenfahrspur der Vorfahrtsstraße ab. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Streifenwagen die Eduard-Müller-Straße Richtung Höing. Zur Überprüfung des BMW wendete der Streifenwagen und versuchte hinter dem Fahrzeug herzufahren. Der BMW hatte zwischenzeitlich in Höhe der Kreuzung Eduard-Müller-Straße / Heinitzstraße seine Fahrt auf der richtigen Fahrspur fortgesetzt. Als der Fahrer bemerkte, dass das Polizeifahrzeug hinter ihm herfuhr, schaltete er auf der Bülowstraße das Fahrlicht aus und beschleunigte sein Fahrzeug. Die Streifenwagenbesatzung verlor in dem Moment den wegfahrenden Pkw kurzfristig aus den Augen. Ca. 500 Meter weiter kam der BMW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Verteilerkasten für das Kabelfernsehen und einen Straßenbaum. Anschließend durchfuhr er ca. 80 Meter den Vorgarten eines Mehrfamilienhauses und blieb kurz vor einer Hanswand stehen. Der Fahrer verließ sofort das Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Im Fahrzeug befanden sich noch insgesamt drei weitere Insassen. Sie waren alle unverletzt und verblieben an der Unfallstelle. Etwas später konnte der Unfallverursacher im Rahmen der Fahndung in der Brunnenstraße angetroffen werden. Da der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluß stand, wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Führerschein sowie das Unfallfahrzeug wurden sichergestellt. Durch den Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 10.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: