Polizei Hagen

POL-HA: 69-jährige Frau bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Hagen (ots) - Hagen-Mitte. Eine 69-jährige Fußgängerin ist am Freitagmorgen, gegen 10.25 Uhr, Opfer eines schweren Verkehrsunfall geworden. Der 44-jährige Fahrer eines Fiat Kastenwagens befuhr die Haldener Straße und bog bei "grüner Ampel" an der Kreuzung Rembergstraße nach rechts in Richtung Märkischer Ring ab. Hierbei übersah er die Fußgängerin, die die Rathausstraße ebenfalls bei "Grünlicht" überquerte. Die Frau wurde durch den Kastenwagen erfasst und mit dem Kopf auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei zog sie sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie musste nach medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Bochumer Krankenhaus geflogen werden. Der Bereich der Unfallstelle war bis zirka 11.40 Uhr gesperrt. Es entstanden teilweise erhebliche Verkehrsbehinderungen. Ein älterer Fußgänger beschwerte sich vehement gegen die Absperrung und musste durch Polizeibeamte mit deutlichen Worten des Platzes verwiesen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: