Polizei Hagen

POL-HA: Reisende Betrüger im Volmetal

Hagen (ots) - Gleich dreimal ereigneten sich im Volmetal zwischen Brunsbecke und Asmecke Betrügereien durch zumindest einen reisenden Täter.

Eine Zeugin informierte am Dienstagmittag die Polizei, als ein blauer Transporter auf den Parkplatz ihres freistehenden und abseits gelegenen Hauses fuhr. Ein Unbekannter stieg aus und erzählte zunächst, er sei von einem Zirkus im Winterquartier. Als Dankeschön für eine Spende bot er Messer oder Scheren an, verließ aber zügig das Grundstück, als die Bewohnerin ihm nichts geben wollte.

Da das Verhalten des Mannes das Misstrauen der Zeugin erweckte, verständigte sie die Polizei und im Zuge ihrer Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich ähnliche Sachverhalte zuvor in der Brunsbecke und im Anschluss in der Asmecke zugetragen hatten. Im letzten Fall wollte der augenscheinliche Betrüger angeblich bestellte Messer für eine Nachbarin, die nicht zu Hause war, abgeben. Dafür zahlte eine 80-jährige Frau 100 Euro und nach dem Erhalt des Geldes warf er der Geschädigten die Messer vor die Füße und verschwand.

Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit diesen dreisten Betrügereien geben können, melden sich bitte unter der 02331-986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: