Polizei Hagen

POL-HA: Raub in Haspe

Hagen (ots) - Bereits in der Nacht zu Montag, 16.12.2013, wurde in Haspe ein 31-Jähriger von einer Gruppe von Männern in Haspe überfallen und beraubt. Gegen 02.00 Uhr war er allein zu Fuß aus Wehringhausen kommend auf dem Heimweg, als er auf der Enneper Straße in Höhe von Mc Donalds plötzlich von fünf ihm entgegen kommenden Männern angesprochen wurde, die Geld von ihm verlangten. Als er einfach weiterging, rissen sie ihm den Rucksack von der Schulter, den er vergeblich versuchte festzuhalten. Dann schlugen sie ihn mit mehreren Faustschlägen zu Boden, hielten ihn an den Händen fest und durchsuchten seine Jacken- und Hosentaschen, ohne jedoch weitere Beute zu machen. Anschließend rannten sie mit seinem Bundeswehrrucksack, in dem sich neben Kleidung auch Bargeld und persönliche Papiere befanden, in Richtung Gevelsberg davon. Da der Geschädigte nach eigenen Angaben in der Nacht alkoholisiert war, war er gar nicht auf die Idee gekommen, die Polizei zu rufen, sondern zunächst nach Hause gegangen. Erst am nächsten Mittag ging er zur Wache und erstattete Anzeige. Alle fünf Tatverdächtigen, vermutlich Südländer, sollen groß sein und eine sportliche Figur haben. Sie waren dunkel gekleidet. Die beiden Schläger sollen kurze schwarze Haare haben, der Mann, der ihn am Boden festgehalten hat, soll lange Haare und eine dunkle Hautfarbe haben. Er soll zwei Goldketten um den Hals getragen haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 986-2066 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Cornelia Leppler
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: