Polizei Hagen

POL-HA: Unfall mit zwei Leichtverletzten - Verursacher hatte keinen Führerschein

Hagen (ots) - Erheblicher Ärger kommt auf einen 21-jährigen Autofahrer zu, der am Mittwochmorgen in Haspe einen Unfall verursachte und keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte.

Gegen 05.20 Uhr bog der junge Mann mit einem Opel von der Harkortstraße bei ausgeschalteter Ampel nach links in Richtung Volmarstein auf die übergeordnete Grundschötteler Straße und missachtete die Vorfahrt eines Audifahrers, der in gleicher Richtung unterwegs war. Durch den wuchtigen Anstoß zogen sich der 49-Jährige und sein 50 Jahre alter Beifahrer leichte Verletzungen zu und ein Rettungswagen brachte sie vorsorglich ins Krankenhaus. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, die Schadenshöhe liegt bei etwa 7000 Euro.

Bei der Überprüfung der Beteiligten stellte sich heraus, dass der 21-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis hat. Nach eigenen Angaben hatte er lediglich vor zwei Jahren bei einem Besuch im Ausland nach einem Crash-Kurs einen Führerschein erworben, der jedoch in der Bundesrepublik ungültig ist.

Auf ihn kommt nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: