Polizei Hagen

POL-HA: Drei Leichtverletzte wegen eines telefonierenden Autofahrers

Hagen (ots) - Die Unfallsachbearbeitung der Polizei sucht nach dem Fahrer eines Seats, der am Dienstagnachmittag einen Unfall verursacht und danach einfach weitergefahren ist.

Gegen 14.15 Uhr befand sich ein Linienbus der Hagener Straßenbahn auf der Badstraße mit Fahrtrichtung Landgericht. Aus dieser Richtung näherte sich der Seat und geriet plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Der 43-jährige Busfahrer konnte einen drohenden Zusammenstoß nur durch eine Gefahrenbremsung verhindern, die führte allerdings dazu, dass drei Frauen im Alter von 35, 59 und 63 Jahren in dem Bus stürzten und sich so verletzten, dass sie mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Es kam nicht zur Kollision zwischen den beteiligten Fahrzeugen. Bei der Unfallaufnahme konnte der Busfahrer Teile des Kennzeichens angeben, sodass der Verursacher, der zum Zeitpunkt des Vorfalls das Mobiltelefon am Ohr gehabt haben soll, ermittelt werden kann. Dennoch werden weitere Zeugen gebeten, sich unter der 986 2066 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: