Polizei Hagen

POL-HA: Drei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Hagen (ots) - Im Kreuzungsbereich Hagener-, Knippschild-, Feith- und Boeler Straße ereignete sich am Samstagabend ein Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten, der Sachschaden an den beiden Autos liegt bei etwa 15000 Euro.

Gegen 18.30 Uhr fuhr ein 45-jähriger Ford-Fahrer, aus der Knippschildstraße kommend, geradeaus in den Kreuzungsbereich, musste aber trotz grüner Ampel anhalten, weil ein defektes Auto seine Fahrspur blockierte und erst von zwei Insassen aus der Kreuzung geschoben werden musste.

Als der Ford-Fahrer wieder freie Fahrt hatte, setzte bereits der Verkehr von der Hagener Straße in Richtung Feithstraße ein und ein Volkswagen, gesteuert von einem 21-jährigen Hagener, prallte mit hoher Wucht in die Beifahrerseite des Fords.

Der VW-Fahrer sowie die 43-jährige Beifahrerin und deren 13-jähriger Sohn aus dem Ford verletzten sich leicht, wollte aber keine sofortige medizinische Versorgung.

Die beiden erheblich beschädigten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: