Polizei Hagen

POL-HA: Fußgänger angefahren und abgehauen

Hagen (ots) - Ein Autofahrer aus Hohenlimburg erfasste am Donnerstagabend einen jugendlichen Fußgänger und entfernte sich vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung in die Wege zu leiten.

Der 17-jährige Geschädigte konnte sich allerdings das Kennzeichen seines Autos merken und so kann die Unfallsachbearbeitung den Fall schnell klären.

Gegen 18.25 Uhr querte der jugendliche Passant die Sudetenstraße, als er plötzlich von einem Mercedes angefahren und zu Boden gestoßen wurde. Ein zufälliger Zeuge und der Fahrer des verursachenden Autos halfen dem Leichtverletzten auf die Beine. Im nächsten Augenblick bestieg der Unbekannte jedoch wieder sein Auto und entfernte sich ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Der 17-Jährige wollte nach der Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchen, an der Halteranschrift konnte bislang niemand erreicht werden, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: