Polizei Hagen

POL-HA: Auseinandersetzung in der Innenstadt

Hagen (ots) - Ein zufälliges Aufeinandertreffen dreier junger Männer führte am Mittwochmittag in der Hagener Innenstadt zu einer Auseinandersetzung, die für einen Beteiligten in der Ambulanz eines Krankenhauses endete.

Gegen 11.25 Uhr begegneten sich die 21, 23 und 26 Jahre alten Männer zunächst in der Goldbergstraße und es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Jüngeren. Als sich daraus Handgreiflichkeiten entwickelten, lief der 21-Jährige in Richtung Friedrich-Ebert-Platz davon und in der Rathauspassage stießen die Personen wieder aufeinander. Passanten machten einen Polizeibeamten auf Fußstreife auf das Geschehen aufmerksam und der konnte aus der Ferne sehen, wie der 23-Jährige plötzlich die Hände vor das Gesicht schlug und in die Knie ging. Anschließend lief eine Person weg und der Polizist nahm die Verfolgung auf. Er konnte den 21-Jährigen an der Hochstraße stellen. Der Mann führte ein Taschenmesser sowie Reizgas mit und gab an, sich lediglich gewehrt zu haben. Die Waffen wurden sichergestellt, der leicht verletzte 23-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, weitere Ermittlungen dauern an. Zeugen melden sich bitte unter der 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: