Polizei Hagen

POL-HA: Tödlicher Unfall auf der A 46 - Polizei Dortmund sucht weiter dringend Zeugen

Hagen (ots) - Die Polizei Dortmund sucht weiter dringend Zeugen, nachdem ein 19-jähriger Mendener am Montag, den 2. Dezember 2013, um 6.08 Uhr, bei einem Unfall auf der A 46 bei Hagen tödlich verletzt wurde.

Sehen Sie dazu auch die Pressemeldungen der Polizei Dortmund laufende Nummer 1563 und 1565:

http://www.presseportal.de/print/2611225-pol-do-erstmeldung-verkehrsunfall-mit-personenschaden-a46-in-beiden.html?type=polizei

http://www.presseportal.de/print/2611434-pol-do-folgemeldung-verkehrsunfall-mit-personenschaden-a46-in-beiden.html?type=polizei

Ersten Zeugenaussagen zur Folge war der junge Mann, zwischen den Anschlussstellen Iserlohn Zentrum und Iserlohn-Oestrich, mit seinem dunkelblauen Ford Fiesta auf der A 46 in Fahrtrichtung Hagen unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache prallte er zunächst in die linken Mittelschutzplanken. Der 19-jährige Autofahrer kletterte dann offensichtlich über die Mittelschutzplanken und lief auf die Fahrbahnen der A 46 in Richtung Hemer.

Der 19-Jährige wurde auf der Richtungsfahrbahn Hemer von mehreren Fahrzeugen erfasst und überrollt. Insgesamt sind, nach jetzigem Ermittungsstand, an dem Unfall 14 weitere Fahrzeuge beteiligt.

Der Mendener verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Dortmunder Polizei bittet dringend um Hinweise zum Unfallgeschehen! Wer hat den jungen Mann beobachtet? Er trug eine mittelblaue Jacke zur Unfallzeit. Haben Sie am Montagmorgen kurz nach 6 Uhr auf der A 46 bei Hagen ausweichen müssen? Ist Ihnen etwas Verdächtiges auf der Fahrbahn aufgefallen? Bitte geben Sie Ihre Hinweise an die Autobahnpolizeiwache Hagen: 0231- 132- 4621.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: